Grußworte

Önsöz

Peter Feldmann

Oberbürgermeister

der Stadt Frankfurt am Main

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

 

das Türkische Filmfestival findet bereits zum zwanzigsten Mal statt und ich freue mich, im Jubiläumsjahr erneut die Schirmherrschaft für das so erfolgreiche und beliebte Festival zu übernehmen.

 

Dieses Festival hat längst eine lebendige Tradition und trägt damit in ganz wesentlichem Maß zur kulturellen Vielfalt in unserer Stadt bei. Das Jahr 2000 markiert den Beginn dieser Ära, mit den „1. Türkischen Filmtagen in Frankfurt am Main“. Eines der Ziele war es, dem Austausch und Kennenlernen unterschiedlicher Kulturen mit Hilfe des Mediums Film eine neue Plattform zu geben. Mittlerweile hat sich das Türkische Filmfestival zu einer festen kulturellen Größe entwickelt.

 

Das Jahr 2020 ist kein gewöhnliches Jahr, denn Corona, die damit verbundenen Einschränkungen und alles, was damit zusammenhängt, prägen unser Leben und unseren Alltag in einem Maße, wie wir uns das bisher nicht vorstellen konnten. Umso mehr freue ich mich darüber, dass in diesem Jahr, unter erschwerten Bedingungen, das zwanzigste Türkische Filmfestival stattfinden wird. Sie setzen damit ein wichtiges Zeichen in diesen für uns alle nicht einfachen Zeiten. Dafür danke ich Ihnen sehr.

 

So werden wir wieder die Gelegenheit erhalten, hinter die Kulissen der türkischen Filmwelt zu blicken und deren Vielfalt kennenzulernen. Auch wenn das Programm aus den bekannten Gründen begrenzt ist. Mit dem Medium Film einen Beitrag zur interkulturellen Verständigung zu leisten, Brücken zu bauen und Botschafter der türkischen Filmkultur zu sein - das sind einige der wesentlichen Ziele des Türkischen Filmfestivals. Sie waren es zu Beginn und sie sind es bis heute. Diese Kontinuität und die Beharrlichkeit, mit der Sie diese Ziele verfolgen, werden auch wesentliche Erfolgsgaranten für Ihre zukünftigen Vorhaben sein, dessen bin ich mir sicher. Sie tragen dazu bei, kulturelle Werte zu stärken und Menschen durch Kultur zu vereinen. Besonders hervorheben möchte ich, dass das Türkische Filmfestival nicht nur den bereits etablierten Filmschaffenden, sondern auch den am Anfang ihrer Karriere stehenden Nachwuchskünstlern eigene Möglichkeiten und Plattformen bietet, sich kennenzulernen, sich untereinander auszutauschen. Damit übernehmen Sie auch Verantwortung für die Rolle, die der Kulturfaktor Film in der Zukunft innehaben wird.

 

Meine Anerkennung gebührt vor allem dem Verein und seinem Festivalleiter Herrn Hüseyin Sıtkı. Sie alle fördern mit Ihrem außergewöhnlichem Engagement und persönlichem Einsatz das Zusammenleben, den kulturellen Austausch der Frankfurterinnen und Frankfurter, gleich welcher Nationalität sie angehören oder welche Sprache sie sprechen.

 

Ich lade alle Frankfurterinnen und Frankfurter herzlich ein, auch in diesem Jahr das Türkische Filmfestival zu besuchen.

 

 

Peter Feldmann

Oberbürgermeister

der Stadt Frankfurt am Main